facebook  facebookgroup  instagram

Telefon  : 0203/45577808
Handy   : 0177/5738848

Augenlid Straffung

Augenringe

Von "Augenringen" spricht der Volksmund und meint mit zunehmendem Alter vermehrt auftretende Veränderungen der Unerlidregion.

Müdes unausgeschlafenes Aussehen mit typischen Veränderungen unter den Augen, die meist morgens am schlimmsten sind, werden gerne als "Augenringe" bezeichnet. Als Plastische Chirurgen analysieren wir diese Veränderungen, denn ihre Ursachen sind vielfältig.

Die Tränenrinne

Als erste - und am einfachsten zu behandelnde - Veränderung kennen wir die Ausbildung einer Vertiefung, ausgehend vom inneren Augenwinkel nach unten- aussen ziehend. Wir nennen diese Vertiefung die "Tränenrinne", neudeutsch "tear trough". In Wirklichkeit entsteht diese Vertiefung durch einen Verlust von Fettgewebe, meist genetisch bedingt. Oft haben das auch schon sehr junge Frauen. Die Behandlung ist denkbar einfach möglich mit Hyaluronsäure, einem naturidentischen, abbaubaren Füllmaterial. Die Behandlung erfolgt ambulant, dauert ca 30 Minuten und muß nach 1-2 Jahren nachdosiert werden.

Der Tränensack

Auch wieder ein Ausdruck des Volksmundes. Anatomisch gibt es keinen Tränensack an dieser Stelle. Es handelt sich um eine Vorwulstung des Fettgewebes des Auges, der wie eine Wurst unter dem Unterlid hervortritt. Auch hier ist die Ursache teilweise genetisch veranlagt. Diese Veränderung hat aber auch einen deutlichen Bezug zum Lebensalter. Die Behandlung ist operativ: wir entfernen das überschüssige Fettgewebe oder verlagern es an eine Stelle, wo es gebraucht wird, z.B. die Tränenrinne (siehe oben). Lesen Sie mehr über Tränensäcke.

Die erschlaffte Lidhaut

Lebensjahre, genetische Veranlagung und Nikotin sind die Hauptursachen für hängende Unterlidhaut. Da feste Faserverbindungen die Haut über dem Jochbogen fixieren, hängt die erschlaffende Unterlidhaut manchmal wie ein leeres Säckchen bogenförmig unter dem Lid. Hier hilft nur die Lidhautstraffung. Dieser kleine Eingriff wird meist kombiniert mit einer Korrektur des sogenannten Tränensackes (siehe oben).

Die erschlaffte Lidkante

Zeitgleich mit sehr viel Lebenserfahrung erschlafft manchmal auch die Lidkante und das Unterlid liegt nicht mehr straff dem Augapfel an. Dies muß vor einer Operation des Unterlides erkannt und mitbehandelt werden.

Die verfärbte (pigmentierte) Haut

Manche Hautveränderung unter den Lidern ist rein farblich. Diese können wir leider noch nicht korrigieren. Es sind zwar Verfahren in der Entwicklung / Erprobung, aber noch nicht anwendungsreif. Bis dahin hilft nur gute Schminke.

Oft sind die oben genannten Veränderungen in unterschiedlichem Ausmaß kombiniert, so daß die Behandlung der Augenringe immer einen höchst individuellen Plan erforderlich macht!

  • Vorbereitung: kein Aspirin (Acetylsalicylsäure), keine blutverdünnenden Mittel 14 Tage
  • OP: meist in Dämmerschlaf oder Narkose, ambulant (am gleichen Tag nach Hause) oder auf Wunsch stationär
  • Nachbehandlung: Bepanthen Augensalbe für die ersten Nächte, Fädenentfernung nach ca. 6 Tagen
  • Gesellschaftsfähigkeit: Reste von blauen Flecken sind nach einer Woche gut überschminkbar
  • Arbeitsunfähigkeit: meist 1 Woche, Arbeit am Schreibtisch oder PC nur die ersten Tage eingeschränkt
  • Sport und Sauna nach 2 Wochen